Gesundheits- und­ Arbeitsschutz

Gesundheits- und Arbeitsschutz

Diese sind wichtiger Bestandteil unserer Unternehmenskultur.

Wer mit Gefahrstoffen arbeitet, muss diese beherrschen. Brand- und Unfallschutz stehen daher bei uns an oberster Stelle.
Alle MitarbeiterInnen werden regelmäßig in den für sie relevanten Sicherheitsmaßnahmen trainiert. Unser Ziel ist klar definiert: Keine Arbeitsunfälle an unserem Betriebsstandort! Um dieses Ziel zu erreichen, führen wir regelmäßige Sicherheitsbegehungen in allen Abteilungen unseres Unternehmens durch und ergreifen die entsprechenden Maßnahmen, um potentielle Unfallgefahren zu beseitigen. Durch eine klar strukturierte Notfallorganisation und die regelmäßige Schulung unserer Ersthelfer sowie das Vorhalten der entsprechenden Erste-Hilfe-Einrichtungen (z. B. zwei Defibrillatoren) können wir im Notfall sofort reagieren.  
Wir setzen moderne Verfahren zur Beurteilung von Gefährdungen sowie zur fortwährenden Optimierung der persönlichen Schutzmaßnahmen ein.
Selbstverständlich achten wir darauf, dass jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin die im jeweiligen Arbeitsbereich zur Verfügung gestellte persönliche Schutzausrüstung trägt. Hierzu gehören neben der Standardausrüstung je nach Arbeitsumfeld auch weitere moderne Schutzeinrichtungen wie z. B. der Gebläseatemschutz und individuell angepasste Gehörschützer, die sog. Gehörschutzotoplastiken. Auch unsere Kolleginnen und Kollegen in den Baumaschinen werden durch z. B. technische Schutzeinrichtungen wie der Filterkabine vor Gefahrstoffen geschützt.  

Gesundheitsmanagement

  • Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung von Erkrankungen
  • Durchführung eines regelmäßigen Biomonitoring
  • Fortlaufende toxikologische Arbeitsplatzstudie
  • Zuschüsse für die kostenpflichtige Nutzung von Präventionsangeboten der gesetzlichen Krankenkassen zur Gesunderhaltung (Rückentraining, Stressbewältigung etc.)
  • Aufklärungsangebote des Betriebsarztes zu Themen wie Suchtprävention, Bluthochdruck etc.
  • Aktive Beteiligung der MitarbeiterInnen beim Thema Gesundheit im Unternehmen, z. B. durch die freiwillige Teilnahme am Gesundheitszirkel
  • Eigene Betriebssportgruppe
  • Förderung einer gesunden, ausgewogenen Ernährung in unserer Betriebskantine
  • Wasserspender zur kostenfreien Nutzung

Betriebsfeuerwehr

Auch die modernste Technik kann keinen absoluten Schutz bieten. Um in einem eventuellen Störungsfall, zur Bekämpfung von Bränden oder zur Sicherung der Deponietechnik bei Brandfällen sofort reagieren zu können, verfügt die Deponie Ihlenberg über eine eigene Betriebsfeuerwehr. Hierzu gehören 24 voll ausgebildete Feuerwehrmänner und auch ein Löschfahrzeug, die bei Bedarf auch in der Region eingesetzt werden können.

Wir gewährleisten Entsorgungs­sicherheit.

Copyright © Ihlenberger Abfallentsorgungsgesellschaft mbH
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …